HyperKult XXV Programm

HyperKult XXV (2015)

Es ist an der Zeit, die seit fünfundzwanzig Jahren in Lüneburg veranstaltete Tagungsreihe HyperKult zu beenden. Und im Unterschied zu der Kommunikationstechnik, die wir an uns tragen, ist ein HyperKult-Shutdown auch möglich. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!
In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die wissenschaftliche Analyse der Kultur der digitalen Informationstechnik in vielfältige Sub-Felder ausdifferenziert. HyperKult kann für sich in Anspruch nehmen, einer der Kondensationskeime dafür gewesen zu sein. Die Anliegen sind nun aber mittlerweile spezifischer, die Adressatenkreise globaler, die Formen akademischen und künstlerischen Austauschs um die Bedeutung der Computer sind andere geworden. Das bietet uns die Gelegenheit und die Notwendigkeit, diesen Wandel und seine Ursprünge selbst ins Auge zu fassen.

Donnerstag 9. Juli 2015

10:00 Anmeldung
10:45 Begrüßung und Eröffnung
11:00 Wolfgang Coy: Shutdown HiFi – Vom Ende der Scheibenwelt
11:45 Jochen Koubek: Virtuelle Eschatologie. Über das Abschalten von Online-Gemeinschaften.

12:30 Mittagspause

14:00 Anna Tuschling: Vom Personal zum Affective Computing
14:45 Britta Schinzel: Hirnbilder
15:30 HyperCafé: Vom Hundertsten ins Tausendste verlinken – „Getting lost in HyperSpace“
Antje Eske, Kurd Alsleben et al.
16:15 Hans Dieter Hellige: Von der Hyperculture zur Cloudculture: Der kulturinformatische Diskurs im Wandel der digitalen Medienlandschaft
17:00 Georg Trogemann: Maverick Media – eine Post-Hyperkult-Strategie

17:45 Empfang durch den Präsidenten der Leuphana

Freitag 10. Juli 2015

09:00 Claus Pias: Nicht-Verstehen in Digitalen Kulturen
09:45 Christopher Nuzum: Tripping up Memory Lane

10:30 Kaffeepause

11:00 Wolfgang Hagen: Hyperkult – oder: Warum wir Fische vergaßen, dass sie das Wasser erfanden.
11:45 Jörg Pflüger: rien ne va plus – Monte-Carlo-Simulationen als externalisierte Gedankenexperimente

12:30 Mittagspause

14:00 Arnold Dreyblatt: Aus den Archiven: Installation und Performance 1990-2015
14:45 Martin Rumori: Instrumentenbau post-digital. Das Grazer Zentrum für Orgelforschung
15:30 Dirk Siefkes: HyperCafé: Shut down?
16:15 Hyper.Sound.Kult! Ein aktueller Rückblick
Panel mit Rolf Großmann (Moderation), Florian Grote und Michael Harenberg

19:00 Abend im Biergarten

Samstag 11. Juli 2015

10:00 Frieder Nake und Susan Grabowski: Wenn ein Ende da ist
10:45 Matthias Müller-Prove: Hyper-Chronoskop – Betrachtungen zu Zeit und Design

11:30 Kaffeepause

12:00 Lena Bonsiepen: Kurven (IPv6)
12:45 Martin Warnke: Die Zukunft der Vergangenheit

Ausstellung und Präsentationen

Christoffer Holmgard und Daniel Cermak-Sassenrath: Russian Reset – A single-player action game that shoots itself down
Stefan Riebel: DEAD PIXEL (#5) / MYSPAM

Anmeldung und Gebühren

Für die Pausengetränke, gedruckte Materialien und das Rahmenprogramm bitten wir um einen Kostenbeitrag von 25 Euro, der vor Ort zu entrichten ist. Bitte melden Sie sich unter hyperkult@leuphana.de zur Teilnahme an.

Programmkomitee

Organisation